Weintrauben in Tegernheim
Kath. Kirche in Tegernheim
Panorama
Tegernheim

Gemeinde Tegernheim kooperiert mit dem Sharing Projekt „Donau Donkeys“ von Feine Räder

02.09.2021 Presseinformation vom 31. August 2021

Am Dienstag, den 31. August 2021 nahmen Bürgermeister Max Kollmannsberger und Ulrich Schmack, Geschäftsführer der Feine Räder GmbH ein Lastenrad an der Hauptstraße/Ecke Ringstraße in Betrieb.

Das Lastenrad namens „Bettina“ kann ab sofort via App von jedem entliehen werden, der sich zum einen die App aus dem App Store „Donkey Republic“ runterlädt und dort einen Account einrichtet und sich zum anderen auf der Homepage der Feine Räder GmbH unter der Rubrik „Sharing und Verleih“ im Fellowship „DonauDonkeys“ kostenlos registriert. Die bei der Nutzung anfallenden Gebühren werden nach der Mietzeit berechnet und pro Minute umso günstiger, je länger man das Rad nutzt. Einen Überblick gibt diese Grafik:

Seit April 2020 entwickelt die Feine Räder GmbH ein innovatives Lastenradverleihsystem für Regensburg und Umgebung und kooperiert vor allem mit umliegenden Gemeinden. Diese bezuschussen die innovative Dienstleistung der Feine Räder GmbH mit 1000,- Euro pro Jahr und haben ansonsten keinerlei Aufwand mit dem Lastenrad.

Für die Gemeinde Tegernheim ist die Förderung der Donau Donkeys ein weiterer Schritt Richtung mehr Klimaschutz. Den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde sollen neben dem Elektroauto Kerl weitere Sharingangebote für eine emissionsfrei Mobilität gemacht werden. Mit einem Lastenrad kann man von Tegernheim aus recht einfach in die Stadt fahren, ohne lange Parkplatzsuche und ganz ohne Parkgebühren Einkäufe und Erledigungen besorgen und wieder zurück nach Tegernheim radeln. Auch innerhalb von Tegernheim können größere Einkäufe wie Getränkekisten einfach mit dem Lastenrad transportiert werden. Für Familien kann auch ein Ausflug in die wunderschöne Umgebung von Tegernheim reizvoll sein, Platz genug für Kinder oder ein großes Picknick bietet das Rad in jedem Fall. Die Gemeinde möchte mit gutem Beispiel vorangehen und deshalb können alle Mitarbeiter der Gemeinde für dienstliche Fahrten das Rad kostenfrei nutzen.

Das Lastenrad Modell Packster 70 von Riese und Müller verfügt über eine große Ladefläche und kann in Summe neben dem Fahrer zusätzlich bis zu 120 kg Zuladung transportieren. Damit gehört es zur Klasse der großen Lastenräder, die derzeit auch für Gewerbetreibende vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit bis zu 2.500,- Euro gefördert werden. Für Nutzer ist die Länge des Rades etwas ungewohnt und es Bedarf ein wenig Übung, bis man sicher mit dem Rad unterwegs ist.

Die Feine Räder bietet bei Bedarf gerne kostenlose Fahrstunden und Trainingseinheiten an, einfach per Email anfragen unter fellowship@feine-raeder.de

Lastenräder haben ein großes Potential: so zeigt eine Studie von Prof. Dr.-Ing. Axel Wolfermann, Hochschule Darmstadt auf, dass mehr als 50% des innerstädtischen Lieferverkehrs emissionsfrei durch Lastenräder erbracht werden könnten

https://adfc-hannover.de/wp-content/uploads/191113-Lastenradinfrastruktur-ADFCHannover.pdf

Gemeinde Tegernheim:

Die Gemeinde Tegernheim liegt östlich von Regensburg an der Donau und hat hauptsächlich als Wohn- und Vorortgemeinde von Regensburg Bedeutung, von dessen Stadtzentrum sich das Ortszentrum rund fünfeinhalb Kilometer Luftlinie entfernt befindet. Im Gemeindegebiet von Tegernheim bifindet sich der Donauradweg. Viele der ca. 5.500 Einwohner der Gemeinde pendeln täglich ins Stadtgebiet Regensburg.

Feine Räder:

Die Firma Feine Räder GmbH wurde 1992 in Regensburg gegründet und kümmert sich seither um die Förderung der Fahrradkultur in Regensburg. Angesiedelt in der Furtmayrstr. 10-12 erbringt sie Werkstattdienstleistungen an Fahrrädern in der VSF zertifizierten Fahrradwerkstatt sowie ausführliche Beratung beim Kauf von Neuen Rädern. Seit vielen Jahren sind vor allem auch Lastenräder ein wichtiger Bestandteil des Produktportfolios.   


Kategorien: Rathaus