Weintrauben in Tegernheim
Kath. Kirche in Tegernheim
Panorama
Tegernheim

21.11.2018 Sinn des Volkstrauertages ist es, der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken

In Tegernheim begann die Feier zum Volkstrauertag am Samstag mit einem Gottesdienst in der Stadelkirche.

Danach fand am Kriegerdenkmal am Kirchfriedhof eine Gedenkfeier statt. Dabei bildeten Reservisten und die Ortsvereine mit ihren Fahnen einen würdigen Rahmen. 

Auf die Gebete von Pfarrvikar Pfeffer folgte die Ansprache des Bürgermeisters Max Kollmannsberger, in welcher insbesondere darauf eingegangen wurde, dass es nicht selbstverständlich ist, in Frieden und Freiheit, in einer Demokratie und einem die Menschenrechte wahrenden Staat zu leben. Diese Werte sind in Gefahr und müssen immer wieder neu errungen und verteidigt werden. Wenn wir das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt ernst nehmen, dann ist es unsere Verpflichtung, nicht die Augen vor Hass und Gewalt zu verschließen, sondern einzuschreiten und umsichtig zu reagieren, wenn Mitmenschen oder die Grundrechte bedroht sind.



Kategorien: Rathaus